+49 40 2393 0 info@fms-logistics.com

Lokomotiven aus Deutschland nach Indonesien

Case Study über die Verladung von Lokomotivien von Deutschland nach Asien.

Groß und schwer -für Fr. Meyer's Sohn und seine starken Partner wie die OVERSEAS Logistic Services GmbH kein Problem.

Stolze 8,41 Meter lang, 3,54 Meter breit, 4,45m Meter hoch und knapp 45 Tonnen schwer; das sind die jeweiligen Maße von zwei Loks, die zur Verladung nach Asien bereit standen.

Für eine Verladung per Container sind die Loks entsprechend zu schwer und zu sperrig. Die Lösung wäre eine konventionelle Verladung per Breakbulk oder Roro, wäre da nicht das enge Zeitfenster, dass es einzuhalten gilt und die fehlenden Abfahrten für die beiden Varianten Breakbulk oder RoRo.

Bleibt also nur die Verladung als Breakbulk Verladung auf einem Containerschiff, um so die attraktive Transitzeit eines "normalen" Containerschiffs mit wöchentlichen Abfahrten nutzen zu können und für den Kunden eine passende Logistiklösung finden zu können. Per Barge, mit Einplanung von möglichem Niedrigwasser, ging es vom deutschen Inland in die Westhäfen nach Antwerpen und von dort per Containerschiff aus in ca. 40 Tagen nach Indonesien.

Sie haben Fragen oder möchten unser Angebot nutzen? Melden Sie sich gern unter: MECHANICAL ENGINEERING @ FMS

Autor
Nadine Kinscher-Masur

Corporate Head of Marketing bei Fr. Meyer's Sohn

Aktuelles

FMS Barcelona Colleagues
24.09.2020
Barcelona | Spanien

Wir sind weltweit für Sie vor Ort. Jeder Standort und seine Teams sind für uns wichtig, deswegen wollen wir Ihnen diese gerne vorstellen.

Zur Seite

08.09.2020
Fallstudie | China | COVID-19

Fallstudie zu Problemen, die im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie aufgetreten sind

Zur Seite

03.09.2020
Fallstudie | Branchenlösung | Agrarprodukte & Lebensmittel

Beispiel einer Branchenlösung im Bereich Agrarprodukte & Lebensmittel mit gefrorenen Gemüse

Zur Seite

Zur Newsübersicht