+49 40 2393 0 info@fms-logistics.com

Order Management

Case-Study über eine nachvollziehbare Aufteilung von Bestellungen und Aufträgen.

DIE AUFGABE:

Importeur X und Tochterunternehmen Y importieren u. a. GoPros, Nachtsichtgeräte und Kameraequipment für einen Discounter (Importeur X) sowie für verschiedene Technikhändler (Tochterunternehmen Y). Importeur X musste Fixtermine bei einem Discounter einhalten. Die Lieferanten mussten deswegen in mehreren Abfrageschritten (Cargo Ready Date, QC Date Closing etc.) überwacht werden. Tochterunternehmen Y orderte stattdessen Stückmengen, die sich im Laufe der Produktion verändern konnten. Ein Teil der bereits fertigen Ware wurde per Luftfracht vorab verladen, damit die zu erzielenden georderten und dokumentierten Stückmengen reduziert werden konnten. Die Aufgabe bestand darin, Bestellungen und Aufträge aufzuteilen, damit eine nachvollziehbare Übersicht über alle Bestellungen und Aufträge gewährleistet werden konnte.

Cruise Control | Order Management

DIE LÖSUNG:

Die primär in Südchina ansässigen Lieferanten mussten auf alle relevanten Themen in Bezug auf den Liefertermin kontrolliert werden. Außerdem kam es zu einer Übernahme der Orderdaten und zusätzlich zu einer Bereithaltung der Orderdaten in Cruise Control. Es bestand so die Möglichkeit, die Orderdaten bis zu einem festgelegten Zeitpunkt, n Tage vor Verschiffung, abzuändern. Es bestand so eine enge Verzahnung von Käufer, Verkäufer und Dienstleister.

DAS ERGEBNIS:

Cruise Control nahm diese Orderdaten in das neu konstruierte Order Management System auf und stellte diese dem Kunden auf derselben Plattform zur Verfügung. Dort wurden die Orderdaten verarbeitet und jede Änderung festgehalten. Der Kunde konnte somit jederzeit Orderveränderungen vornehmen und aktiv eingreifen.

Aktuelles

24.07.2019
Umwandlung von Import- zu Export-Containern

Case-Study über eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen mehreren FMS Büros und dem Kunden zur Kosteneinsparung.

Zur Seite

18.07.2019
Von Österreich nach Xingang | Projektverladung von 1.450 Tonnen Kurz- und Langschienen

Case Study über die Zusammenarbeit und Koordination mit verschiedenen Logistikpartnern und die Verschiffung von Bahnschienen nach Xingang | China durch FMS.

Zur Seite

02.07.2019
Brasilianische Baumwollexporte über Manaus – eine neue Route

Traditionell werden die brasilianischen Baumwollexporte in Containern über den Hafen von Santos verschifft – den größten Hafenkomplex in Lateinamerika, über den ein Drittel aller Frachten umgeschlagen wird, die in Brasilien im- oder exportiert werden.

Zur Seite

Zur Newsübersicht