+49 40 2393 0 info@fms-logistics.com Cruise Control Login Sendungsauskunft

Erfahrungsbericht Knochenmarkspende

Durchschnittlich 70% aller Patienten, die eine Knochenmarkspende benötigen, finden den passenden Spender außerhalb der eigenen Familie. Wir bei FMS sind stolz darauf, dass einer dieser Spender unser Kollege ist. Er möchte seine Geschichte mit anderen teilen, um den Ablauf zu veranschaulichen und zu zeigen, wie einfach es ist.

Vor einem Jahr haben wir bei FMS im Hamburger Hauptsitz ein Event zur Registrierung als Knochenmarkspender veranstaltet. Auch unser Kollege Oliver nahm daran teil und registrierte sich: "Sich registrieren zu lassen ist einfach: Antrag ausfüllen und Stäbchen in den Mund. Man braucht nichts weiter zu tun, außer auf den Anruf zu warten."
Ein Jahr später erhielt er diesen Anruf von der DKMS (https://www.dkms.de/de) und ihm wurde mitgeteilt, dass er ein passender Spender ist. Für die nächsten Schritte wurden noch Bluttests gemacht und genau geprüft, ob er gesund ist und auch wirklich als Spender infrage kommt. Jeder Schritt wurde von der DKMS perfekt organisiert und alle benötigen Informationen zur Verfügung gestellt.

In den fünf Tagen vor der Spende musste Oliver sich ein synthetisches Protein spritzen, welches die Knochenmarkzellen anregt. Die Injektionen lassen den Körper schneller arbeiten, sodass mögliche Nebenwirkungen auftreten können (z.B. Müdigkeit, Gliederschmerzen). "Ich habe mir einfach vorgestellt, was der Spendenempfänger durchlebt, so konnte ich meine Wehwehchen aus ganz anderer Perspektive betrachten." sagt Oliver. "Die Spende selbst war überhaupt nicht schmerzhaft und die fünf Stunden gingen schnell vorüber. Ich hatte eine Nadel in jedem Arm - über eine kam das Blut raus und über die andere ging das Blut wieder in meinen Körper hinein."

Nadine Kinscher-Masur, welche den Registrierungstag damals initiiert und organisiert hatte, appelliert: "Das ist so eine kleine Sache, aber wenn man bedenkt, welchen Einfluss es auf ein anderes Leben haben kann, ist es eine riesige Sache."

Also, direkt das Registrierungsset kostenlos bestellen und als Knochenmarkspender registrieren https://www.dkms.de/de/spender-werden oder vielleicht sogar selbst ein Unternehmens-Event für Registrierungen veranstalten https://www.dkms.de/de/aktionen-organisieren

Sie möchten mehr Informationen aus erste Hand? Kontaktieren Sie gerne Oliver per Mail.

Autor
Nadine Kinscher-Masur

Corporate Head of Marketing bei Fr. Meyer's Sohn

Aktuelles

15.09.2022
125 Jahre Fr. Meyer’s Sohn | Beharrlichkeit und Leidenschaft

Das Hamburger Speditions- und Logistikunternehmen blickt auf eine 125-jährige Geschichte zurück und beschäftigt heute über 850 Mitarbeiter an mehr als 50 Standorten weltweit. Verkehrsträgerübergreifende Kundenlösungen gehören ebenso zum Produktportfolio wie die Analyse und Optimierung der Lieferketten oder transportnahe Zusatzdienstleistungen.

Zur Seite

04.07.2022
Fr. Meyer’s Sohn eröffnet zum 125-jährigen Jubiläum Lagerhalle am Hamburger Hafen

Ab Juli 2022 verwaltet Fr. Meyer’s Sohn ein eigenes Lager in direkter Nähe zum Hamburger Hafen mit >10.000 qm Hallenfläche.

Zur Seite

Container Close-up
01.03.2022
Fr. Meyer’s Sohn & Evertracker

An unsere Kundschaft

Zur Seite

Zur Newsübersicht